Vivencias 2022

LEITERINNEN UND LEITER 2022:

   Claire Lewis, Direktorin der Biodanza-Schule (SRT) Scotland, Edinburgh

„Power to The People!    ‚That which the creator has made, can never be destroyed'“

Inspired by a traditional Nigerian song,  Ise Oluwa (Ko le Baje O) which means, ‚that which the Creator has made, can never be destroyed‘ this vivencia is about dancing with our innate power of life and love, to share together, to celebrate the miracle of our existence and to find our way ‚home‘

Being here together again, we are HOME.

As part of the vivencia, we will use voice and movement together to remember this ancient song that is in our cells, the creator that gave us life is indestructible and infinite. The codes of life in each of our cells resonate with the song that restores health, renews our energy and protects us from harm.

Our dance and our song will be infused with the (holy/sacred) spirit that we welcome together in our bond of affectivity and human community.

We will celebrate our life, through adversity, overcoming obstacles and triumphing with the power of love, the power of the people!!

I’m so happy to be invited by my dear friends and colleagues, Birgit and Cordula. I feel like I am coming home.

Power to the people.  Das, was der Schöpfer geschaffen hat, kann niemals zerstört werden.

Inspiriert von einem traditionellen nigerianischen Lied, Ise Oluwa (Ko le Baje O), das bedeutet: „Was der Schöpfer geschaffen hat, kann niemals zerstört werden“, geht es bei dieser Vivencia darum, mit der uns innewohnenden Kraft des Lebens und der Liebe zu tanzen, miteinander zu teilen, das Wunder unserer Existenz zu feiern und unseren Weg „nach Hause“ zu finden

Wenn wir wieder hier zusammen sind, sind wir ZUHAUSE.

Als Teil der Vivencia werden wir Stimme und Bewegung nutzen, um uns an das uralte Lied in unseren Zellen zu erinnern: Der Schöpfer, der uns das Leben geschenkt hat, ist unzerstörbar und unendlich. Die Codes des Lebens in jeder unserer Zellen schwingen mit dem Lied, das unsere Gesundheit wiederherstellt, unsere Energie erneuert und uns vor Schaden schützt. 

Unser Tanz und unser Gesang werden von dem (heiligen) Geist durchdrungen sein, den wir gemeinsam in unserem Band der Affektivität und der menschlichen Gemeinschaft willkommen heißen.

Wir werden unser Leben feiern, durch Widrigkeiten hindurch, Hindernisse überwindend und triumphierend mit der Kraft der Liebe, der Kraft der Menschen!!!

Ich bin so glücklich, von meinen lieben Freundinnen und Kolleginnen, Birgit und Cordula, eingeladen worden zu sein. Ich fühle mich, als käme ich nach Hause.

___________________________________________________

   Alejandro Balbi Toro, Direktor der Biodanza-Schule (SRT) Brüssel, Belgien

„Circúlos mágicos“

Desde siempre la humanidad se junto para compartir en rondas, rondas de hombres, de mujeres, de seres. Existen los círculos de los dioses, de los brujos, de la tribu. El circulo pone en movimiento una energía primordial de encuentro, es a la vez un ritual de presentación, invocación y de protección. Estar congregados junto al fuego de la verdad, poder compartir y recibir con la comunidad aquello que encontramos importante.
Biodanza rescata el ritual sagrado de los círculos y las rondas, un espacio nutricio que renueva nuestras energías. Voy a invitarlos a danzar en estas diferentes rondas y que podamos cada uno invocar aquello que mas necesitamos en este momento. Círculos Mágicos.

„Magische Kreise“

Die Menschheit ist schon immer zusammengekommen, um an Runden teilzunehmen, Runden von Männern, von Frauen, von Wesen. Es gibt die Kreise der Götter, der Zauberer, des Stammes. Der Kreis setzt eine ursprüngliche Begegnungsenergie in Gang, er ist zugleich ein Ritual der Vorstellung, der Anrufung und des Schutzes. Um das Feuer der Wahrheit versammelt zu sein, um mit der Gemeinschaft zu teilen und zu empfangen, was wir für wichtig halten.
Biodanza rettet das heilige Ritual der Kreise und Runden, ein nährender Raum, der unsere Energien erneuert.
Ich werde euch einladen, in diesen verschiedenen Runden zu tanzen, und möge jeder von uns das anrufen, was er in diesem Moment am meisten braucht: Magische Kreise.

__________________________________________________

   Augusto Madalena, Direktor der Biodanza-Schule (SRT) Zaragoza, Spanien.

„El Retorno de Dionisio“

Dionisio en nosotros más que una imagen mítica, es un sentimiento que se cultiva de conexión con la vida, representa la liberación total  y la espontaneidad  es el poder excitante y fecundador de una vida plena de sentido.   Rolando Toro Araneda.

„Die Rückkehr des Dionysos“

Dionysos ist in uns mehr als ein mythisches Bild. Er ist ein Gefühl, das sich aus der Verbindung mit dem Leben heraus kultiviert, er repräsentiert die vollkommene Befreiung und die Spontaneität. Es handelt sich um die aufregende und fruchtbare Macht eines mit Sinn erfüllten Lebens.   Rolando Toro Aranda.

__________________________________________________

   Rakel Ampudia & Carlos Orellana

LA DANZA DEL CONDOR Y EL ÁGUILA… un Principio Sagrado.

Deslizarse a la misma velocidad de la Vida, nos sitúa en una Dimensión esencialmente de Nuestra Naturaleza, hace florecer nuevos mecanismos… aprendiendo del instante Presente, es entonces cuando nuestra sustancia mental goza de quietud y claridad…  desde esta facultad podemos llevar la atención a aquellas situaciones que requieren Compresión, revelando un Sentimiento que vive y palpita en nuestra intimidad como organización más segura, acogedora, ecológica… La Danza del Cóndor y el águila activa los núcleos innatos, biológicos, instintivos y divinos del vínculo Sagrado con la Vida y con todo lo que nos rodea, haciendo del Planeta Tierra nuestro Hogar; el Sentimiento de Sacralidad de la Vida  es el movimiento AMOR.

Rakel Ampudia Directora/Didacta de Escuelas de Biodanza SRT y 1º Facilitadora titulada del País Vasco. Consultora Coach Sistémica y Educadora Biocéntrica. Trabajadora Social con Master en excelencia Gerencial, con 25 años en Dirección de empresas y de experiencia como Consultora Biocéntrica acompañando procesos de desarrollo en equipos de alto rendimiento. Didacta de la Especialización de Educación Biocéntrica y Biodanza en las Organizaciones, Imparte clases de Biodanza en grupos semanales en Vitoria-Gasteiz, Arrasate y Donostia e imparte Seminarios, programas y módulos formativos a nivel Nacional e Internacional.

Carlos Orellana Director/Didacta de Escuelas de Biodanza SRT, Educador Biocéntrico y terapeuta corporal especializándose en Biodanza en la Naturaleza, en las organizaciones y en la Tercera Edad, nació en buenos Aires y desde temprana edad fue testigo del nacimiento del movimiento Biodanza, autor del Libro de Biodanza y Neochamanismo donde integra la Sabiduría Ancestral Andina en la Biodanza, “La Danza del Cóndor y el Águila”. Actualmente imparte grupos semanales de Biodanza en Vitoria-Gasteiz, Donostia e imparte seminarios, programas y módulos formativos a nivel Nacional e Internacional.

Der Tanz von Condor und Adler… ein heiliges Prinzip
Mit der gleichen Geschwindigkeit des Lebens zu gleiten, versetzt uns in eine Dimension, die im Wesentlichen unserer Natur entspricht, und lässt neue Möglichkeiten gedeihen… aus dem gegenwärtigen Augenblick zu lernen geschieht, wenn unsere geistige Substanz Stille und Klarheit genießt… von dieser Fähigkeit aus können wir die Aufmerksamkeit auf jene Situationen lenken, die eine Verdichtung erfordern und ein Gefühl offenbaren, das in unserer Intimität als eine sicherere, einladende, ökologische Organisation lebt und spürbar ist… Der Tanz des Condors und des Adlers aktiviert die angeborenen, biologischen, instinktiven und göttlichen Kerne der heiligen Verbindung mit dem Leben und mit allem, was uns umgibt und den Planeten Erde zu unserem Zuhause macht; das Gefühl der Heiligkeit des Lebens ist die Bewegung LIEBE.

Rakel Ampudia Direktorin/Didaktikerin der Biodanza – Schule SRT Vitória Gasteiz und erste titulierte Facilitadora im Baskenland,  systemischer Coach, Beraterin und biozentrische Pädagogin. Sozialarbeiterin mit Master-Abschluss in Management Excellence, mit 25 Jahren Erfahrung in der Unternehmensführung und als biozentrische Beraterin, die Entwicklungsprozesse in Hochleistungsteams begleitet. Sie unterrichtet Biodanza-Kurse in wöchentlichen Gruppen in Vitoria-Gasteiz, Arrasate und Donostia und gibt Seminare, Programme und Ausbildungsmodule auf nationaler und internationaler Ebene.

Carlos Orellana, Direktor/Didaktiker Biodanza – Schule SRT Vitória Gasteiz, biozentrischer Pädagoge und Körpertherapeut, spezialisiert auf Biodanza in der Natur, in Organisationen und mit älteren Menschen, wurde in Buenos Aires geboren und war von klein auf Zeuge der Entstehung der Biodanza-Bewegung. Er ist Autor des Buches Biodanza und Neochamanismus, in dem er die Weisheit der Anden in Biodanza, den „Tanz des Condors und des Adlers“, integriert. Derzeit unterrichtet er wöchentlich Biodanza-Gruppen in Vitoria-Gasteiz und Donostia und leitet Seminare, Programme und Ausbildungsmodule auf nationaler und internationaler Ebene.

_________________________________________________

   Guillaume Husson, Direktor der Biodanza-Schule (ECBTO)  Toulouse, Frankreich

Mémoire et Mystère

Nous sommes la Vie qui se dit. Nous sommes la Vie qui apprend. Nous sommes la Vie qui s’invente. Entre instincts et possibles, entre sagesse ancestrale et sagesse de l’instant, chaque souffle et chaque pas nous rapproche du grand Sens et de l’essence de Soi. Memory and Mystery We are the Life that tells. We are the Life that learns. We are the Life that invents itself. Between instincts and possibilities, between ancestral wisdom and the wisdom of the Moment, each breath and each step brings us closer to the great Meaning and the essence of Self. Memoria y Misterio Somos la Vida que se cuenta a sí misma. Somos la Vida que aprende de sí misma. Somos la Vida que se inventa a sí misma. Entre los instintos y las posibilidades, entre la sabiduría ancestral y la sabiduría del Momento, cada respiración y cada paso nos acerca al gran Sentido y a la esencia del Ser.

Erinnerung und Mysterium

Wir sind das Leben, das sich selbst erzählt. Wir sind das Leben, das von sich selbst lernt. Wir sind das Leben, das sich selbst erfindet. Zwischen Instinkten und Möglichkeiten, zwischen der Weisheit der Vorfahren und der Weisheit des Augenblicks bringt uns jeder Atemzug und jeder Schritt näher an den großen Sinn und die Essenz des Selbst.

__________________________________________________

Cordula   Dr. Cordula BruchHeilpraktikerin und Biodanza-Didacta (SRT), Hannover, Deutschland

Sei wer du bist, zu deinem Wohle und zum Wohle aller!

Pfingsten – Alchemie für das Wagnis Wandlung

In dieser Zeit zu Pfingsten wird der Ruf zur Verwandlung in jeder unserer Körperzellen laut. Sie rufen uns zu Lebendigkeit und Freiheit und erwarten sehnsüchtig, dass wir in uns verwirklichen, was jetzt in den Blumen aufgeblüht ist, damit unser Leben zur Blüte kommt und entfaltet, was uns an Potenzialen gegeben ist.

Pfingsten verbreitet die Botschaft der Liebe. Sie erneuert unsere Herzen und damit das Gesicht der Erde. Sie gibt Klarheit und Mut um (wieder) miteinander zu leben und als Gemeinschaft die paradiesische Schönheit der Schöpfung zu teilen.

Der Geist von Pfingsten ist eine träumende Gemeinschaft, die ihre Träume teilt – wir brauchen nur noch die Geschichten des Gelingens und Erwirkens in die Welt zu tragen durch unseren Tanz – für eine Globalisierung der Hoffnung, damit wir im vollen Sinne Menschen sein können und jede(r) die Möglichkeit hat, am Tisch des Paradieses Platz zu nehmen.

Die Symbolik zu Pfingsten, im kollektiven Unbewussten lebendig, lässt uns dafür zu liebenden Alchemisten der Wandlung werden und zu Alchemisten des Wandels zur Liebe.

Sé quien eres, por tu bien y por el de todos.

Pentecostés – Alquimia para el desafío de la transformación

En este tiempo de Pentecostés, la llamada a la transformación se escucha en cada célula de nuestro cuerpo, llamándonos a la vitalidad y a la libertad, anhelando que realicemos en nosotros lo que ahora ha florecido en las flores, para que nuestras vidas florezcan y desplieguen el potencial que se nos ha dado.

Pentecostés difunde el mensaje de amor. Renueva nuestros corazones y con ello la faz de la tierra. Da claridad y valor para vivir juntos (de nuevo) y compartir la belleza paradisíaca de la creación como comunidad.

_____________________________________________________

BirgitMutze   Birgit Mutze, Direktorin der Biodanza-Schule (SRT), Münster, Deutschland

Schon immer braucht es Mut – vom Wagnis Leben, vom Wagnis Glück, vom Wagnis Liebe

Zueinander, füreinander, miteinander, durcheinander… so tanzt das Leben, so ist unsere Richtungsentscheidung für eine affektive und biozentrische Welt.

Schon immer ging es darum, Masken loszuwerden, schon immer geht es um Zuwendung.

Wende ich mich von meinen Mitmenschen ab, verliere ich den Kontakt zu mir selbst, meine Welt und meine Wahrnehmung beginnen zu schrumpfen.

Öffnen wir unsere Herzen von Neuem, wagen wir die transzendente Freude, verbunden zu sein, öffnen wir uns von Neuem für das Glück des ewigen Momentes der Fülle, für die Poesie der liebevollen Begegnung… laden wir ihn ein, den Odem des Lebens, fassen wir Mut, das Leben ganz neu und intensiv willkommen zu heißen, uns in die Augen zu schauen, uns zu umarmen und uns im schönste Sinne mit Lebensduft zu beatmen!

El coraje siempre ha sido necesario – para atreverse con la vida, para atreverse con la felicidad, para atreverse con el amor.

El uno al otro, para el otro, con el otro, confundido… así baila la vida, así es nuestra elección de dirección para un mundo afectivo y biocéntrico.

Siempre se ha tratado de deshacerse de las máscaras, siempre se ha tratado atención mutua.

Si me alejo de mis semejantes, pierdo el contacto conmigo mismo, mi mundo y mi percepción empiezan a encogerse.

Abramos de nuevo nuestros corazones, atrevámonos a la alegría trascendente de estar conectados, abrámonos de nuevo a la felicidad del momento eterno de la abundancia, a la poesía del encuentro amoroso… ¡invitemos a ello, al soplo de la vida, animémonos a acoger la vida de nuevo e intensamente, a mirarnos a los ojos, a abrazarnos y a insuflarnos vida en el sentido más hermoso!